Leuchtturm Holtenau

Was?

Der Leuchtturm von Holtenau von 1895 zählt zu den schönsten Leuchtfeuern von Deutschland.

Wie?

Zur Geschichte des Leuchtturms gibt es auf Wikipedia ausführliche Informationen. Unser Ausflug startete mit der Kanalfähre von Wik nach Holtenau. Alle Fähren über den Kanal sind kostenlos! Die Fahrt dauert etwas weniger als 10 Minuten, es schaukelt hübsch und wenn man Glück hat, umkurvt man ein grosses Containerschiff. In Holtenau angekommen wanderten wir den Kanal entlang zur Förde. Die Schleusenanlage kann man zur Zeit nicht besichtigen, Informationen zur Aussichtsplattform findet Ihr hier.
An der Förde angekommen sind einige Cafés und Restaurants, z. B. die Schifferbar – sehr urig, die Hafenwirtschaft – in einem alten Packhaus und mit etwas gehobener Küche oder das Luzifer – direkt am Leuchtturm.
Der Leuchtturm selbst ist nicht öffentlich zugänglich, kann aber von aussen von allen Seiten betrachtet werden 😉 und ist wirklich sehr schön und ungewöhnlich. Anlässlich seines 100. Geburtstag wurde er 1995 renoviert und steht heute als Trauort der Stadt Kiel zu Verfügung.

Und sonst?

Wer mag kann noch ein Stückchen weiter marschieren und die Lotsenstation Holtenau und die Seebadeanstalt Holtenau entdecken. Wir haben diesmal lieber am Thiessenkai ein Eis gegessen und Schiffe geguckt, bevor wir zurück zur Fähre gelaufen sind.

Organisatorisches

Kein Eintritt, keine Öffnungszeiten – sogar die Fähre ist kostenlos 🙂 und fährt tagsüber ca. alle 15 Minuten.

Wo?

Leuchtturm Holtenau

Bewertung

5 – 8 Jahre: ★★★★☆
Ich fand die kleine Fähre lustig, die hat richtig geschaukelt und wir haben ein ganz grosses Schiff von ganz nah gesehen. Der Leuchtturm ist auch ganz schön und das Restaurant daneben hat einen Spielplatz!
9 – 12 Jahre:
 Das Mittelkind war lieber zelten ;).
13+:★★★★☆
 Das war ein cooler Ausflug. Die Kanalfähre war lustig, so klein und schaukelig. Auf dem Weg zum Leuchtturm ist es auch hübsch, schicke Häuser und man kann gut Schiffe gucken. Der Leuchtturm sieht toll aus, ich würde da gern mal hochgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.